TU Berlin

Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- & TechnikgeschichteM.A. Teresa Geisler

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

M.A. Teresa Geisler

Lupe

Raum: H 7152

Telefon: +49-(0)30-314-79407

E-Mail:

 

Kurzbiographie

  • Geboren am 14.09.1988 in München
  • 2008-2011 Studium in München
  • 2011 Bachelor of Science (Psychologie), Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2012-2017 Studium der Philosophie in Berlin
  • 2017 Master of Arts (Philosophie), Technische Universität Berlin

 

Akademische Positionen

  • Seit 04/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin zur Vertretung von Mutterschutz und Elternzeit am Fachgebiet „Ethik und Technikphilosophie“, TU Berlin, Fakultät I, Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
  • 9/2018-12/2018: Lehrauftrag im Science, Technology and Society Program, CODE-University of Applied Sciences in Berlin

 

Akademische Ausbildung

  • 11/2017: Master of Arts (Philosophie), Technische Universität Berlin
  • 2012-2017: Studium der Philosophie in Berlin
  • 09/2011: Bachelor of Science (Psychologie), Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2008-2011: Studium der Psychologie und Dramaturgie in München

 

Arbeitsschwerpunkte und Interessen

  • Systematische Schwerpunkte: Phänomenologie, Philosophie des Geistes, Epistemologie, Ethik
  • Interessen: Intersubjektivität, leibliche Phänomene, Intentionalität, Embodiment

 

Lehrveranstaltungen

WS 2019/20
SE „Gemischte Gefühle - Schadenfreude, Horrorfilme und Humor“, TU Berlin
SE „Ich und die Anderen - Subjektivität und Intersubjektivität bei Maurice Merleau-Ponty“, TU Berlin
SoSe 2019
SE „Philosophie als strenge Wissenschaft - Ist der Traum ausgeträumt?“, TU Berlin
SE „Schmerz“, TU Berlin
SoSe 2018
Blockseminar „Bewusstsein – Mythos oder Mysterium? Im Spannungsfeld zwischen Neurowissenschaft und Philosophie“, TU Berlin

 

Organisation

  • Podiumsdiskussion: „Schmerz“, TU Berlin, 11.07.2019
  • Podiumsdiskussion: „Bewusstsein – Mythos oder Mysterium? Im Spannungsfeld zwischen Neurowissenschaft und Philosophie“, Hybrid Lab TU Berlin, in Zusammenarbeit mit dem Lehrprojekt lab:present, 20.08.2018

 

Publikationen

  • Rezension: Thorsten Streubel: Kritik der philosophischen Vernunft. Die Frage nach dem Menschen und die Methode der Philosophie. Versuch einer methodologischen Grundlegung. 374 S., Springer Fachmedien, Wiesbaden 2016. Zeitschrift für philosophische Forschung, Band 73 (2019) 4, S. 614-618.
  • Schönauer, M./Geisler, T./Gais, S. (2014): Strengthening procedural memories by reactivation in sleep. Journal of Cognitive Neuroscience 26(1): 143-153.

 

Sprachen

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (sehr gut)
  • Spanisch (Grundkenntnisse)

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe