TU Berlin

Institut Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- & Technikgeschichteapl. Prof. Dr. Martina Plümacher

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

apl. Prof. Dr. Martina Plümacher

Lupe



    Kurzbiographie

    • Geboren 1958 in Düsseldorf
    • 1977-1984 Studium der Philosophie, Geschichte und Erziehungswissenschaft an der Universität Düsseldorf. Abschluss: Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II 1984 und der Sekundarstufe I 1985
    • 1991-1993 Studium der Bildenden Kunst an der Abendschule der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste (Städelschule) in Frankfurt/Main
    • 1993 Promotion im Fach Philosophie an der Universität Bremen
    • 2000 Habilitation an der Universität Bremen mit Venia legendi für das Fach Philosophie


    Akademische Positionen

    • seit 2007 außerplanmäßige Professorin für Philosophie an der TU Berlin
    • 2001-2007 Privatdozentin für Philosophie, zunächst an der Universität Bremen (2001-2006), dann an der TU Berlin (2006-2007)
    • 2001-2003 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Bremen
    • 1995-2001 Wissenschaftliche Assistentin am Studiengang Philosophie der Universität Bremen
    • 1994-1995 Projektmitarbeiterin am Studiengang Philosophie der Universität Bremen


    Arbeitsschwerpunkte und Interessen

    • Epistemologie / Erkenntnistheorie
    • Semiotik (besonders visuelle Semiotik) und Sprachphilosophie
    • Bildphilosophie, Kunstphilosophie, Philosophie der Wahrnehmung
    • Geschichte der Philosophie, besonders des 19. und 20. Jahrhunderts
    • Kulturphilosophie und Theorie der Kulturwissenschaften
    • Ethik im Kontext von Medizin und Lebenswissenschaften (Bioethik), Tierethik, Wirt­schaftsethik und Politische Philosophie


    Funktionen in wissenschaftlichen Institutionen

    • seit 2012 Leiterin der „Ernst Cassirer“ Arbeitsgruppe am Innovationszentrum Wissensforschung (IZW) / Berlin Center for Knowledge Research der TU Berlin zusammen mit Prof. Dr. Christian Möckel (Humboldt-Universität zu Berlin) (www.wissensforschung.tu-berlin.de)
    • seit 2010 Mitglied des Vorstands der Internationalen Ernst-Cassirer-Gesellschaft e.V. (IECG)
    • 2005-2012 als Ethikerin Mitglied in der Tierversuchskommission am Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin
    • 2002-2008 Mitglied des Beirats der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS)


    Leitung und Gründung von Institutionen

    • 2007-2008 Gründungspräsidentin der privaten Internationalen Fachhochschule für Wirtschaft und Politik i.G. (Eichwalde/ Brandenburg)
    • 2007-2008 Konzeption, Beantragung und Gründung der privaten Internationalen Hochschule für Exekutives Management (Berlin) und ihrer Studiengänge (Politikmanagement, Sportmanagement, Kulturmanagement); 2008-2010 Präsidentin dieser Hochschule

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe