TU Berlin

Fachgebiet Wissenschaftsgeschichte des 20. JahrhundertsFachgebiet Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts

Inhalt

zur Navigation

Über das FG Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts

Survivors of the atomic blast in Hiroshima left messages on the blackened walls of the Fukuromachi Primary School using small pieces of white chalk, hoping to find out their relatives.
Lupe

Das Fachgebiet Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts an der TU Berlin ist Teil des Instituts für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und, Technikgeschichte. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf der Kultur- und Sozialgeschichte der physikalischen Wissenschaften im 20. Jahrhundert und darüber hinaus.

Wir sind dabei, eine lebendige interdisziplinäre Gemeinschaft von Wissenschaftler*innen aufzubauen, die ein besonderes Interesse an der nuclear history und ihren sozialen, politischen und kulturellen Kontexten haben. Wir arbeiten an der Schnittstelle von Wissenschaftsgeschichte, Geschlechterstudien, Wissenschafts- und Technikforschung und Wissenschaftsdiplomatie und zielen darauf ab, die Beziehung zwischen Macht und Wissensproduktion im Kontext großer internationaler Organisationen wie der Internationalen Atomenergiebehörde besser zu verstehen. Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass wissenschaftliche Erkenntnis vor allem ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in einem stark politischen Kontext stattfindet. Politik und Diplomatie stehen historisch nicht nur mit neuen geopolitischen Ordnungen in Verbindung, sondern auch mit der Entstehung neuer Wissensstrukturen, Konzepte, Wissenschaftspraktiken und Akteure.

 

 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe