TU Berlin

Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und TechnikgeschichteWissenschaftsgeschichte

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Fachgebiet Wissenschaftsgeschichte

Lupe

Die Wissenschaftsgeschichte untersucht die lange und komplexe historische Entwicklung, die hinter wissenschaftlichen Kenntnissen liegt. Dabei folgt sie nicht nur der Entstehung und den Wandlungen des Wissens, sondern auch denen der kulturellen und sozialen Praxis der Wissenschaften und stellt die Frage, was zu unterschiedlichen Zeiten als wissenschaftliches Wissen galt. Zu den von der Wissenschaftsgeschichte untersuchten Quellen gehören daher nicht nur wissenschaftliche Texte und Bilder, sondern auch kultur- und sozialhistorische Quellen verschiedenster Art sowie wissenschaftliche Instrumente und technische Artefakte.

An der TU liegt der Schwerpunkt des Fachgebiets auf der Geschichte der Naturwissenschaften. Der Bachelorstudiengang „Kultur und Technik mit Schwerpunkt Wissenschafts- und Technikgeschichte“ bietet eine Einführung nicht nur in die Wissenschaftsgeschichte, sondern auch in die mit ihr eng verwandte Technikgeschichte. Im interdisziplinären Masterstudiengang "Geschichte und Kultur der Wissenschaft und Technik" kann die Wissenschaftsgeschichte als ein Schwerpunkt gewählt werden. Darin geht es insbesondere um Methodologien und Dynamiken der Wissenschaften, um die Geschichte ihrer Praktiken und schließlich um die von ihnen geprägten epistemischen Kategorien. Das interdisziplinär ausgerichtete Fach vermittelt Studierenden der Geistes- und Sozialwissenschaften Einblick in die Kultur der Naturwissenschaften – und bringt umgekehrt Studierenden der Naturwissenschaften geisteswissenschaftliche Fragestellungen und Perspektiven nahe. Damit weist das Fach Wege zur Kontextualisierung wissenschaftlicher Praxis und regt zur Reflexion über die begrifflichen Grundlagen der Naturwissenschaften an.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe