direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Thomas Gil

Lupe

Sekr. H 72
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin Raum: H 7161
Telefon: +49-30-314-24841, 314-27797
E-Mail:

 

Sprechstunden während des Semesters:
Dienstags 14.00 Uhr, Raum H 7161

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit SoSe 2016:

Mi., 31. August, um 10.00 Uhr

Mi., 21. September, um 10.00 Uhr

Mi., 5. Oktober, um 10.00 Uhr

 

Termine für mündliche Modulprüfungen (Bachelor und Master)

Mi., 27. Juli 2016 um 9.30 Uhr

Do., 28. Juli 2016 um 9.30 Uhr

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Modulprüfung bei QISPOS oder im Prüfungsamt ordnungsgemäß angemeldet haben und bringen Sie zur Prüfung einen entsprechenden Nachweis mit (QISPOS: Ausdruck der Prüfungsübersicht; Prüfungsamt: gelber Zettel mit Unterschrift des Prüfungsamts). Ohne diesen Nachweis kann die Prüfung nicht stattfinden

 

 

 


Dienstverhältnis Hochschullehrer (Philosophie)

Kurzbiographie

  • Studium der Philosophie und Sozialwissenschaften in Bonn und Münster
  • 1985 - 1992: wissenschaftlicher Mitarbeiter / Hochschulassistent an den Universitäten Köln, Hamburg und Stuttgart
  • 1992 - 1995: Hochschuldozent in Stuttgart
  • 1995 - 1998: Ordinarius für Philosophie an der Universität St. Gallen (Schweiz)
  • 1996: Chaïm Perelman-Lehrstuhl an der Freien Universität Brüssel (ULB)
  • seit 1998: Professor für Philosophie an der TU Berlin, Gastprofessuren in Murcia (Spanien), an der State University of New York at Albany und an der City University of London


Forschungsschwerpunkte und Kooperationen


Leitung und Betreuung von Forschungsprojekten

  • Leitung des internationalen Doktorandenkollegs der Deutsch-Französischen Hochschule zum Thema "Empirismus und Rationalismus in Deutschland und Frankreich".
  • Leitung des von der EU finanzierten Marie-Curie-Doktorandenprogramms "Enlightenment and Global History" (Englobe)


Schwerpunkte in der Lehre

  • Handlungs- und Rationalitätstheorie
  • Wissenschafts- und Technikphilosophie
  • Ethik und Politische Theorie


Mitgliedschaften

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der internationalen philosophischen Zeitschriften "Themata", "Eunomia", "Theoria cum praxi", "Morale et criminalité" sowie "Revue internationale de philosophie pénale et criminologie de l'acte".
  • Seit 2008 Mitglied des Kollegiums Technikphilosophie (vormals Ausschuss "Technik und Philosophie") im Verein Deutscher Ingenieure (VDI).
  • Mitglied der am CSIC verorteten internationalen Forschergruppe "Normen, Werte und Rechte".


Schriftenverzeichnis (Auswahl)

  • Die Kunst der Unterscheidung, Hannover 2013
  • Mind Functions, Hannover 2012 (Psychische Funktionen, 2014)
  • Scientific Reasoning, Hannover 2011
  • On Reasons, Hannover 2011
  • Strukturen sprachlicher Bedeutung, Hannover 2011
  • Actions, Normativity, and History, Hannover 2010
  • Kritik des Empirismus, Hannover 2009
  • Formen des Denkens, Hannover 2008
  • Der Begriff des Wissens, Hannover 2006
  • Argumentationen. Der kontextbezogene Gebrauch von Argumenten, Berlin 2005.
  • Wandel (Forschungszentrum Europäische Aufklärung: Aufklärung und Moderne 3), 2005
  • Personen, Berlin 2004.
  • Die Rationalität des Handelns, München 2003.
  • Staatsaufgaben. Zur Legitimation politischer Herrschaft, Berlin 2003.
  • Der Begriff der ästhetischen Erfahrung, Berlin 2000.
  • Kritik der klassischen Geschichtsphilosophie, 2. Aufl., Berlin 1999.
  • Demokratische Technikbewertung, Berlin 1999.
  • Einführung in philosophisches Denken, München 1998.
  • Gestalten des Utopischen. Zur Sozialpragmatik kollektiver Vorstellungen, Konstanz 1997.
  • Ethik, Stuttgart 1993 (Etica. Dalla polis greca alla società del rischio, Milano 1998).

Publikationsliste (PDF, 46,7 KB)


Herausgeberschaften

  • Schriftenreihe für Philosophie und Kulturtheorie (TU Berlin)
  • Zusammen mit G. Abel, E. Francois und M. Zimmermann: Schriftenreihe des Frankreich-Zentrums der Technischen Universität Berlin.
  • Zusammen mit G. Bien und J. Willke: "Natur im Umbruch. Zur Diskussion des Naturbegriffs in Philosophie, Naturwissenschaft und Kunsttheorie", Stuttgart 1994.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe