direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Juniorprofessorin

Prof. Dr. Birgit Beck

Lupe

Raum: H 7162

Telefon: +49-(0)30-314-73816/22606

E-Mail:

Publikationsliste

 

Kurzbiographie

  • Geboren am 27.02.1979 in Passau
  • 1999-2001 Ausbildung zur Hotelfachfrau, Altstadthotel Passau
  • 2001-2009 Nebenerwerb als Servicekraft (Brasserie Matisse/Theatercafé Aquarium), Passau
  • 2001-2008 Studium an den Universitäten Regensburg und Passau
  • 2008 Magistra Artium, Universität Passau
  • 2012 Promotion zum Dr. phil., Universität Passau

 

Akademische Positionen

  • Seit 09/2017: Juniorprofessur/Leitung des Fachgebiets „Ethik und Technikphilosophie“, TU Berlin, Fakultät I, Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
  • 01/2014-08/2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungszentrum Jülich GmbH, INM-8: Ethik in den Neurowissenschaften (Prof. Dr. Dieter Sturma)
  • 11/2011-12/2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kolleg-Forschergruppe „Theoretische Grundfragen der Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik“, WWU Münster (Schwerpunkt: „Glück“ und „Wohlergehen“ als Basis für moralische Normen?, Prof. Dr. Kurt Bayertz)
  • SoSe 2011: Lehrbeauftragte der Professur für Philosophie, Prof. Dr. Christian Thies, Universität Passau; Lehrbeauftragte des ZfS, Universität Passau
  • WS 2009/10: Lehrbeauftragte der Professur für Philosophie, Prof. Dr. Christian Thies, Universität Passau
  • SoSe 2009: Lehrbeauftragte des Lehrstuhls für Philosophie, Prof. em. Dr. Wilhelm Lütterfelds, Universität Passau
  • 05/2008-03/2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Philosophie, Prof. Dr. Wilhelm Lütterfelds, Universität Passau

 

Akademische Ausbildung und Stipendien

  • 06/2012: Promotion in Philosophie (magna cum laude) an der Universität Passau, Disputation (summa cum laude) am 20.06.2012; Dissertation: „Ein neues Menschenbild? – Der Anspruch der Neurowissenschaften auf Revision unseres Selbstverständnisses“ (Betreuer und Erstgutachter: Prof. Dr. Thomas Mohrs; Zweitgutachter: Prof. Dr. Christian Thies, Drittgutachter: Prof. Dr. Michael-Thomas Liske)
  • 09/2011-10/2011: Promotionsabschluss-Stipendium zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre der Universität Passau
  • 05/2009-04/2011: Promotionsstipendium der Barbara-Wengeler-Stiftung
  • 2009-2011: Promotionsstudium an der Universität Passau (Fach Philosophie)
  • 01/2008: Magistra Artium, Universität Passau
  • 2001-2008: Studium der Philosophie und Geschichte (Alte Geschichte/Mittlere und Neuere Geschichte) an den Universitäten Regensburg und Passau

 

Arbeitsschwerpunkte und Interessen (systematisch und historisch)

  • Allgemeine Ethik: Normenbegründung, Metaethik, Philosophie des guten Lebens, Theorien der Authentizität, Theorien der Verantwortung
  • Angewandte Ethik: Technikethik, Bio- und Medizinethik, Neuroethik, Umweltethik, Tierethik, Ethik der Ernährung
  • Philosophie des Geistes: Naturalistische Positionen in der Körper-Geist-Debatte, mentale Verursachung, Willensfreiheit
  • Philosophische Anthropologie: Menschenbilder, Transhumanismus
  • Historische Hauptbezüge: Geschichte des Hedonismus, Skeptizismus, der Aufklärung, des Naturalismus und Pragmatismus (Epikur, Sextus Empiricus, La Mettrie, Hume, Kant, Mill, Schopenhauer, Wittgenstein, Rorty)
  • Interdisziplinäre Interessen: Empirische Glücksforschung, Moralpsychologie

 

Lehrveranstaltungen

WS 2017/18 (TU Berlin)
Vorlesung: Einführung in die Technikethik
Seminar: Bioethik - Geschichte, Methoden, Gegenstände
WS 2016/17 (Uni Bonn; DRZE/IWE)
Blockseminar „Bioethics“: Food Ethics
Seminar: Julien Offray de La Mettrie – Der Mensch als Maschine
SoSe 2016 (Uni Bonn)
Seminar: Bioethik – Geschichte, Methoden, Gegenstände
SoSe 2014 (Uni Bonn; DRZE/IWE)
Blockseminar „Research Ethics“: Research with Stem Cells and other Biological Materials
SoSe 2011 (Uni Passau, ZfS)
Proseminar: Willensfreiheit – Einführung in die neuere Debatte
Übung: Kreatives wissenschaftliches Schreiben – Wissenschaft und Ethik
WS 2009/10 (Uni Passau)
Proseminar: Rationalität, Willensfreiheit, Verantwortung – Die Grenzen der Moral aus naturalistischer Sicht
SoSe 2009 (Uni Passau)
Proseminar: Das ewige Leben – Die Erfüllung eines Menschheitstraumes im Zeitalter von Trans- und Posthumanismus?
WS 2008/09 (Uni Passau)
Proseminar: Der moralische Status menschlicher Embryonen
Proseminar: “Should the numbers count?” – Utilitarismus und Verteilungsgerechtigkeit
Proseminar: „Denk nicht, sondern schau!“ – Philosophie im Spiegel moderner Kinofilme
SoSe 2008 (Uni Passau)
Proseminar: Menschenbild und Biowissenschaften

 

Organisation

  • Öffentliche Ringvorlesung: „Anfang und Wurzel alles Guten ist die Freude des Magens“ ‒ Philosophische, technologische und gesellschaftliche Aspekte einer Ethik der Ernährung, Sommersemester 2018, TU Berlin, in Vorbereitung
  • Workshop: Technology, Anthropology, and Dimensions of Responsibility, TU Berlin, 15./16. März 2018; zus. mit Michael Kühler (University of Twente), in Vorbereitung
  • INM-Retreat 2016: Tutorials, Forschungszentrum Jülich, 5. Juli 2016; zus. mit Holger Schütz, Bert Heinrichs
  • Manchester-Münster-Workshop in Bioethics, KFG „Theoretische Grundfragen der Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik“ und Institute for Science Ethics and Innovation (iSEI) Manchester, 18./19. Juni 2013; zus. mit Annette Dufner, John Harris, Bettina Schöne-Seifert, Barbara Stroop
  • Workshop: Konzepte von Glück und Wohlergehen und ihre Rolle in der Bioethik, KFG „Normenbegründung“, 12. Oktober und 4. Dezember 2012; zus. mit Kurt Bayertz, Sebastian Laukötter und Barbara Stroop
  • Masterclass with John Harris: The Concept of Quality of Life and Biomedical Ethics, KFG „Normenbegründung“, 14. November 2012; zus. mit Barbara Stroop
  • Öffentliche Ringvorlesung: Geld regiert die Welt? – Der Widerstreit der Werte in der globalisierten Gesellschaft, Universität Passau, Lehrstuhl für Philosophie, Prof. Dr. Wilhelm Lütterfelds, WS 2008/09; zus. mit Kai Hansen

 

Gutachtertätigkeiten

Reviewer für Zeitschriften
Bioethics
Neuroethics
Journal of Medical Ethics
Ethical Theory and Moral Practice
Medicine, Health Care and Philosophy
Journal of Medicine & Philosophy
Zeitschrift für Praktische Philosophie
Journal of Posthuman Studies
Journal of Moral Education
Externe Gutachterin
PROFOR, KU Eichstätt-Ingolstadt

 

Mitgliedschaften

  • Deutscher Hochschulverband
  • Akademie für Ethik in der Medizin
  • Deutsche Gesellschaft für Philosophie
  • Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift für Ethik und Moralphilosophie

 

Sprachen

  • Deutsch: Muttersprache
  • Englisch: sehr gut in Wort und Schrift
  • Französisch: Grundkenntnisse
  • Latein: Latinum

 

Sonstiges

Rahmenprogramm proMINat, FZJ
Ethik-Diskussionsrunde zum Thema „Food Security“, zus. mit Bert Heinrichs, 28. Juni 2017.
Tag der Neugier, FZJ: Forscher-Café
Diskussionsangebot für BesucherInnen: Neuroethik. Was dürfen wir?, zus. mit Jan-Hendrik Heinrichs, 5. Juni 2016.
2. Diskurs-Symposium „Neuro-Enhancement in der Bildungs- und Arbeitswelt“, WWU Münster
Teilnahme als geladene Expertin (Diskussionsgruppen/Podiumsdiskussion), 22. Januar 2016.
Interviews
Mit einer Pille auf Hochtouren. „Hirndoping“: Wissenschaftler diskutieren Chancen und Risiken der geistigen Leistungssteigerung. wissen|leben. Unizeitung der WWU Münster, Nr. 1, 2016, S. 5.

Radiointerview zum Thema „Glück“, Radio Rur, Lokalsender Düren, 9. Januar 2015.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe